GESTALT – Therapie für Persönlichkeit & Beruf wird ab Mai 2020 fortgesetzt
20. Mai 2020

Das Kriegserbe in der Seele – Veranstaltungsreihe in Aachen wird ab Juni fortgesetzt

Dem Thema „Das Kriegserbe in der Seele“ gehe ich in meiner Praxis seit Ende 2015 mit einem speziellen Gruppenangebot nach und habe die Aachener Veranstaltungsreihe mitangestoßen. 

Die GESTALT – Fachtagung „Mut bedarf der Angst“ vom Mai 2019 mit zahlreichen Gesprächen mit KollegInnen ermutigen mich ebenso wie gesellschaftliche Veränderungen – „Kippa in Deutschland. Zentralrat der Juden warnt.“ – das Thema fortzuführen.

Ich war aus eigener Erfahrung schon lange der Meinung, dass der 2. Weltkrieg (und der 1. Weltkrieg) im gestalttherapeutischen Sinn als Hintergrund für viele Probleme und Beziehungsschwierigkeiten von Menschen, Familien und Organisationen unserer Zeit einbezogen werden müssen. Vieles, was sich zeigt, gewinnt erst vor diesem Hintergrund an Eindeutigkeit, kann erst dann als Gestalt erkannt werden. Im ganzheitlichen Erkennen liegt das Potential zur Veränderung. 

In Kooperation mit kfd Aachen, VHS Aachen, Bischöfliche Akademie und Apollo Kino.


Aktueller Artikel

über die Veranstaltungsreihe erschien zum 8. Mai 2020, 75 Jahre Kriegsende, und benennt ein Hauptanliegen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen: Fuer-sich-Frieden-finden


Offene Gruppen  – finden ab Juni wieder statt

Termine in 2020:

Offene Gruppe für Kriegskinder und Kriegsenkel / 2-monatliche Treffen
Gruppe für sogenannte Kriegskinder und Kriegsenkel des 2. Weltkrieges. Max. 8 Teilnehmer*innen, freie Plätze bitte erfragen.
Do. , 27.02., 30.04., 18.06., 29.10., 17.12

Hier sind aktuell 2 Plätze frei.

Offene Gruppe für Kriegsenkel und -enkelInnen / monatliche Treffen
Neu ab Januar 2020.
Do. 16.01., 13.02., 12.03., 23.04., 28.05., 25.06., 15.10., 12.11., 10.12.2020

In dieser Gruppe ist aktuell die maximale Teilnehmer*innenzahl erreicht. Sie können sich aber gerne auf die Warteliste schreiben lassen und werden dann informiert, sobald wieder ein Platz frei ist.

Faltblatt

Bitte beachten Sie: Offene Gruppe meint hier, dass TeilnehmerInnen nachfolgen können, sobald ein Platz frei wird. Die Arbeitsweise der Gruppe erfordert aber eine Entscheidung zur Teilnahme und bietet keine Schnuppermöglichkeit. InteressentInnen können mich aber gerne vorab anrufen und/oder ein kostenfreies Kennenlerngespräch (30 Min.) vereinbaren. Unsere Filmreihen mit anschließendem Gespräch oder auch das Seminar sind weitere Möglichkeiten einer ersten Begegnung.

 


Seminare / Filmvorführungen

sind für den Herbst in  Planung, abhängig von der Entwicklung der Pandemie.